Akupunktur  古典针灸

 

Auf ein Wort zu Klassischen Chinesichen Medizin.

Canva acupuncture needlesEntgegen der landläufigen Meinungen gibt es nicht " die" Chinesische Medizin. Es gibt im Gegenteil sehr viele unterschiedliche Ansätze, unterschiedliche Quellen und verschiedene Strömungen, aus denen sich wiederum verschiedene Schulen der Chinesischen Medizin entwickelt haben.

Die gröbste Unterscheidung lässt sich wohl treffen zwischen der modernen Traditionellen Chinesichen Medizin TCM und der Klassischen Chinesischen Medizin.

Die moderne TCM geht zurück auf Mao Tse Tung, der im Zuge der Kulturrevolution in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts in China dringend eine schlichte, leicht erlernbare und kostengünstige medizinische Versorgung für sein riesiges Reich benötigte (Barfußärzte). So wurde aus dem reichen Schatz der alten Überlieferung nur das herausgefiltert, was praktisch gut handhabbar und ideell mit dem kommunistischen Weltbild zu vereinbaren war.

Ich habe mich bewusst gegen so eine Lernmethode entschieden. Für meine Ausbildung habe ich daher dasWR Grafik deutsch 1000 XinBao Institut in Köln gewählt. Dort wurde mir der klassische Zugang über die Lehre der 5 Wandlungsreiche (5 Elemente)  und die philosophischen Konzepte gelehrt. Für mich eine unverzichtbare Basis für die Akupunkturausbildung. Ein wesentlicher Bestandteil meiner 3-jährigen Akupunktur- Ausbildung war daher die Unterstützung im persönlichen Wachstum durch fortlaufende Übungen zur Kultivierung und Weiterentwicklung emotionaler Kompetenzen.

Hier ein kleiner Einblick, wie man chinesisch denkt, nach den 5 Wandlungsreichen.

Jedem Element werden bestimmte Organe, Gefühle, Geschmäcker, Farben, kosmische Energie, Sinnesempfindungen, Jahreszeiten, Funktion, Himmelrichtungen u.v.m. zugeteilt.

Zu einem Element gehört jeweils ein Yin und Yang Organ.

  • Wasser wird der Yin-Niere/Yang- Blase, Winter, salzig, Angst, Norden zugeordnet.
  • Holz wird der Yin- Leber/ Yang-Gallenblase, Frühling, sauer, Wut-Zorn, Osten zugeordnet.
  • Feuer wird dem Yin- Herz/Yang- Dünndarm, Sommer, bitter, Freude, Süden zugeordnet.
  • Erde wird dem Yin- Magen/Yang- Milz, Spätsommer, süß zuegordnet.
  • Metall wird der Yin- Lunge/Yang- Dickdarm, Herbst, scharf, Trauer, Westen zugeordnet.
Was bedeutet das für meine Arbeit?
Kommt jemand mit Müdigkeit, Unfruchtbarkeit, Haarausfall, wiederkehrenden Blasenentzündungen, Rückenschmerzen im LWS- Bereich oder auch Ängste zu mir, dann weiß ich, dass ich auf das Wandlungsreich Wasser schauen muss und werde deswegen auf der Nieren- und/oder Blasenleitbahn Punkte für die Akupunktur auswählen.
Andere Wandlungsreiche werden mit der Zeit auch betroffen sein. Das Wasser (die Niere) erschöpft sich, das Holz (die Leber) war vielleicht durch den zu schnellen, stressigen Lebenswandel schon vorher gestaut und hat auch bereits die Mitte beeinträchtigt. Das wird natürlich in der Therapie berücksichtigt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen hiermit einen kleinen Einblick in das Denken und Wirken der chinesischen Medizin verschaffen.
Ausführlicher werden Sie das in meinem Blog finden. Dort werden Sie informative und wunderschön geschriebene Artikel von meiner sehr geschätzten Dozentin finden. "Hier"

Wenn Sie also mehr über die Wandlungsreiche und ihre Funktionen bzw. ihre Auswirkungen in Ihrem Leben wissen möchten, dann schauen Sie in meinen Blog und melden sich für meinen Newsletter an.

 Wenn Sie zu mir kommen...

Canva Closeup of Acupuncture...  wird es ein Erstgespräch geben. Ich werde Ihren Puls fühlen und Ihre Zunge anschauen. Das sind Anhaltspunkte für die Diagnosestellung. Ggf. werde wir auch das Labor zu Diagnosestellung hinzuziehen.

In einer Therapiesitzung wähle ich oft zwei bis drei Techinken aus, um den Organismus nicht zu überfordern. Hier ein kleiner Einblick über vier Therapiemöglichkeiten:

  • Bei der Akupunktur versuche ich durch setzen der Nadeln, Blockaden im Körper aufzulösen. Dadurch kann die Energei wieder frei fließen. Es gibt 12 Hauptleitbahnen mit unterschiedlich vielen Akupunkturpunkten. Auf dem ganzen Körper gibt es etwa 360 Punkte! Geschwächte Organsysteme können tonisiert (gestärkt) werden. Eingedrungene pathogene Faktoren, wie zum Beispiel Wind oder Kälte, bei einer Erkältung, können eliminiert werden. 
  • Über Moxibustion/ TDP Lampe  (Wärmetherapie) kann dem Körper fehlende Energie zugeführt werden. 
  • Gua Sha, eine chinesische Massagetechnik löst Blockaden und unterstützt den freien Fluss im Körper.
  • Labor- Untersuchungen sind ein hervorragendes diagnostisches Medium.

Mehr als drei Techniken wende ich nicht an in einer Sitzung, um den Organismus nicht zu überfordern. Über Rückmeldungen auch während der Behandlung, freue ich mich sehr und kann diese wieder mit in die Behandlung einfließen lassen.

Ich möchte Ihrem Körper helfen, innere Blockaden zu überwinden, Blockaden zu lösen und den Fluss der Energie wieder herzustellen. Dadurch stellt sich mit der Zeit ein inneres Gleichgewicht ein.
Bei Bedarf und Wunsch kann ich Ihnen Ernährungstipps mitgeben, ich setze Dauernadeln, diese können Sie immer wieder zwischen den Behandlungen aktivieren und so selbst mitwirken. 

Über Gespräche finden wir evtl. zusammen einen Weg, um festgefahrene Situationen ändern zu können. Meine langjährige Erfahrung als Pflegefachkraft hat mir ein Gefühl für die Bedürfnisse des jeweiligen Menschen gegeben. Ich habe gelernt, dort wo die Schulmedizin an ihre Grenzen kommt, über alternative Heilmethoden Möglichkeiten zu bieten, Lösungen für Ihre Probleme zu finden. 

Ich sehe die beiden Systeme nicht als etwas Gegensätzliches, sondern als gegenseitige Ergänzung – zu Ihrem Wohl als Patient.

Gesundheit erfordert aktive Gestaltung des Lebens, indem jeder die eigene Verantwortung für die Stärkung und Pflege von Geist, Seele und Körper übernimmt.

Sie selbst können mitwirken, indem Sie zum Beispiel Lebensmittel so auswählen, dass ein geschwächtes Organsystem unterstützt wird. Sie können bestimmte Punkte akupressieren.

Keine Veränderung ohne Veränderung!

 

Bei folgenden Krankheitsbildern habe ich mit Akupunktur sehr gute Erfolge

  • Injektanfälligkeit
  • Erschöpfung, Burnout, Depression, Abgeschlagenheit
  • Erkrankungen der Atemwege, Asthma, Heuschnupfen, Bronchitis, Kiefer- und Stirnhöhlenentzündungen...
  • Erkältungen, Grippe, Immunschwäche...
  • Magen Darm Beschwerden wie  z.B. Reizdarm, Mobus Crohn, Colitis Ulcerosa, Histaminose (Histaminintoleranz) Übelkeit, Flatulenzen, Schmerzen...
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Psychosomatische Beschwerden- Schlafstörungen, Unruhe, Müdigkeit, Konzentrationsbeschwerden, Stress...
  • Verspannungen
  • Hauterkrankungen und Allergien, Heuschnupfen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten,Neurodermitis 
  • u.v.m

Dies sind nur Beispiele.

Shonishin/ Laserakupunktur für Kinder

Die Behandlung von Kindern ist mir ein besonderes Anliegen. Dabei kann je nach Kind invasiv wie auch nichtinvasiv genadelt bzw. behandelt werden. Wenn eine invasive Nadelung möglich ist, werden die Art der Nadeln (Länge, Stärke, Material) sowie die Technik der Nadelung auf das jeweilige Kind abgestimmt. Zudem können die relevanten Akupunkturpunkte mit Samen- oder Goldkugelpflastern stimuliert werden. In bestimmten Fällen verordne ich darüber hinaus chinesische oder auch westliche Kräuterrezepturen oder spezifische Naturheilmittel für das jeweilige Kind.

Ergänzend arbeite ich mit Shonishin, eine ganz sanfte japanische Meridiantherapie.

Fragen Sie bei mir nach, ob Ihr Beschwerdebild sich gut mit Akupunktur behandeln lässt oder ob es vielleicht sinnvoller ist, eine andere Therapiemöglichkeit in Erwägung zu ziehen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.